MEIN BRUDER, SEIN ERBE UND ICH

D 2011
R: Imogen Kimmel
D: Judith Angerbauer

Fernsehfilm, Dramödie, 16mm, 89 Min.

Eine Auftragsproduktion für das Zweite Deutsche Fernsehen.

Inhalt // Stab // Besetzung // Infos

Der Lebemann Roman (Fritz Karl) kann es kaum erwarten, sein Erbe zu verscherbeln. Doch dem Verkauf des elterlichen Bauerhofs und damit der Aussöhnung mit seiner Gattin Clara (Carolina Vera) steht sein Bruder Adrian (Alexander Beyer) im Wege, dessen zurückgezogenes Leben auf der Alm ganz andere Werte hat.
Auch unten im Dorf wissen alle, dass die beiden Brüder unterschiedlicher nicht sein könnten: Während Draufgänger Roman im Clinch mit der taffen Steuereintreiberin Frau Stoeckl (Andrea Sawatzki) nur weiter im heillosen Finanzchaos versinkt, hadert der introvertierte Adrian aus Angst vor Zurückweisung mit seinen Gefühlen zu seiner heimlichen Liebe Maggie (Alwara Höfels).
Die ZDF-Auftragsproduktion MEIN BRUDER SEIN ERBE UND ICH ist ein moderner Heimatfilm im klassischen Setting. Vor einer malerischen Allgäu-Kulisse erzählt Imogen Kimmels Film eine Geschichte über die Frage nach richtigen Entscheidungen, über Wandlungsfähigkeit und Versöhnung.