Alexandra Kordes

Nach ihrem Studium der Theater-, Film und Fernsehwissenschaften, Germanistik und Psychologie an der Ruhr- Universität Bochum, der Realisierung von einem halben Dutzend autodidaktisch produzierter Kurz- und Langfilme, sowie der Inszenierung eines Theaterstücks studierte Alexandra Kordes in der Fachrichtung Kamera an der HFF Babelsberg und schloss mit dem Diplom ab. Schon während ihres Studiums arbeitete sie als Kamerafrau bei Spiel- und Dokumentarfilmen, sowie als Fotografin. 2003 gründete sie zusammen mit ihrer Schwester Meike Kordes die Kordes & Kordes Film in Berlin.

Alexandra Kordes ist Mitglied in der deutschen Filmakademie und in der europäischen Filmakademie. Seit 2009 ist sie auch als Dozentin der Drehbuchwerkstatt München tätig.